\HACK\OVER\1.7

Am Wochenende vom 06.-08.10.2017 findet in Hannover das \Hack\Over\1.7, ein Geekend für Erfas, ChaosTreffs und Hackspaces sowie chaosnahen Menschen, statt.

Deutsch | Englisch

FAQ

Was erwartet mich?

Dich erwartet ein entspanntes Wochenende mit Vorträgen und Workshops. Allerdings ist dies nicht so dicht gepackt wie z.B. auf dem Chaos Communication Congress, so dass genug Zeit dazwischen bleibt, um sich mit anderen auszutauschen, Projekte anzuschauen (oder auch anzufassen) - oder das eigene Projekt zu zeigen. Deswegen wird es auch nur zwei Räume mit Workshops und Vorträgen geben.

Hauptsächlich geht es darum, Menschen und ihre Projekte kennenzulernen, gemeinsam zu basteln und Ideen zu tauschen. Ein lockeres Vortragsprogramm bietet den Rahmen dafür.

Was sollte ich mitbringen?

Dies schwankt nach den eigenen Vorlieben, folgende Liste könnte aber zutreffen ;):

Solltest du/ihr besonders viel Platz für ein Projekt benötigen, so teilt uns dies vorher mit, dann bekommt ihr auch extra Platz dafür reserviert.

T-Shirts und Hoodies

Es wird T-Shirts (EUR 15) und Hoodies (EUR 25) auf Vorbestellung geben. Wenn du also ein T-Shirt oder Hoodie haben willst, gib dies bitte bei der Anmeldung an. Es wird nur die Unisex-Größen S-XXL geben.

Die Design für die Shirts und Hoodies sieht dieses Jahr folgend aus:

Motiv

Badge

Leider gibt es dieses Jahr kein Badge.

2013 wurde ein neues Badge mit folgenden Spezifikationen entwickelt:

Es ist geplant, dass dieses Badge auch in den Folgejahren auf dem Hackover benutzt (Fahrplan-Liveupdates etc.) werden kann und weiterentwickelt wird. Die Badge-Firmware zum Basteln und Hacken gibt es unter:

git clone
https://hannover.ccc.de/gitlab/wintermute/hackover2013-badge-firmware.git

Die Schematics gibts mit

git clone https://hannover.ccc.de/gitlab/imp/hackover13-badge.git

Kosten

Aktuell haben wir etwa 25 Euro als Unkostenbeitrag geschätzt, wobei der endgültige Preis noch bekannt gegeben wird. Dafür bekommt ihr auf dem Event eine Tasse, um die Kaffee/Tee-Flatrate zu benutzen und (nahezu) ganztägiges Frühstück.

Es wird in Bar an der Kasse bezahlt.

Speaker

Leider können wir für Leute die einen Talk halten oder ein Event leiten keinen kostenfreien Eintritt anbieten, da wir ein vergleichsweise kleines und gemütliches Event veranstalten und es uns daher einfach nicht leisten können. Danke für euer Verständnis.

Alle Menschen die am Hackover an der Vorbereitung beteiligt sind oder während des Events Aufgaben übernehmen zahlen auch den vollen Eintrittspreis, da wir sonst das Hackover für alle anderen teurer machen müssten.

Für Speaker die Freunde oder Bekannte haben, die sich für das Hackover nicht interessieren, die aber trotzdem den Talk oder das Event des Speaker besuchen wollen, lassen wir mit uns reden. Wenn ihr uns vorher Bescheid gebt, dann können problemlos 2-3 Kurzzeitgäste für die Dauer eures Workshops oder Vortrages auf das Hackover.

Verpflegung

Es wird Brötchen, Müsli, Cornflakes, Obst, Kaffee, Tee, Mate, ... geben.

Aufstrich und Belag wird es kompatibel für Omnivore und Vegetarier geben, solltest du abweichende Bedürfnisse haben, so stellen wir auch gerne Platz im Kühlschrank bereit (allerdings nicht ohne Ende).

Ansonsten gibt es hier in der näheren Umgebung auch diverse Dönerläden, Pizzerien, Wok-Küchen und Supermärkte.

Schlafplätze

Wir können eine beschränkte Anzahl an Schlafplätzen zur Verfügung stellen, primär ist dies für Engel und Menschen, die einen Vortrag oder Workshop halten, gedacht. Wenn du einen guten Grund für das Benötigen eines Schlafplatzes von uns hast, lass es uns bei der Anmeldung wissen.

Wenn du einen Schlafplatz von uns bekommst, solltest du einen Schlafsack und einen Isomatte o.Ä. mitbringen, eine Dusche gibt es auch.

Ansonsten gibt es ein Hotel auf der anderen Straßenseite.

Anfang und Ende

Es geht am Freitag, dem 7. Oktober 2016, um 15:00 Uhr los. Wer beim Aufbau helfen will, kann gerne früher kommen. Abbau beginnt am Sonntag um 15:00.

Anreise

Wo: In der Nordstädter Bürgerschule , Klaus-Müller-Kilian Weg 2, 30167 Hannover.

Parken kann man entweder an der Straße, oder auf dem großen Uni-Parkplatz etwa fünf Gehminuten entfernt.

Für Zugfahrten innerhalb Deutschlands gibt es eine Kooperation mit der deutschen Bahn, s. hier.

Falls man das letzte Stück vom Hauptbahnhof mit den Öffis zurücklegen will:

Entweder geradeaus vom Haupteingang des Bahnhofs (Reiterstatue vor der Tür)
die Bahnhofstraße zum Kröpcke laufen (ca. 200m) oder im Hbf mit der
U-Bahn-Linie 1 (Laatzen/Sarstedt), 2 (Rethen), 3 (Wettbergen), 7
(Wettbergen), 8/18 (Messe/Nord) oder 9 (Empelde) eine Station bis zum
Kröpcke fahren. Dann in die U-Bahn 6 (Nordhafen) oder 11 (Haltenhoffstr.)
zur Kopernikusstraße (ist am nächsten dran), oder mit der 4 (Garbsen) oder 5
(Stöcken) zum Schneiderberg/Wilhelm-Busch-Museum (ca. 200m weiter zu
laufen).

Mehr Details dazu hat efa.

Nachfolgend findet ihr eine Karte, die die wichtigsten Punkte zur Anfahrt in der Umgebung markiert:

Karte