Workshop: Fledermaus-Detektoren ausprobieren

Nachtleben im Georgengarten

Event large

Nach einem kurzen Intro über die Funktionsweise von Fledermaus-Detektoren sowie ihre Möglichkeiten und Einschränkungen bei der Artenbestimmung, werden wir mit ein paar Geräten auf Fledermaus-Suche in den Georgengarten gehen.

Seit über 50 Millionen Jahren gibt es Fledermäuse, weltweit sind etwa 950 Arten vertreten. Sie sind Säugetiere die mit den Händen fliegen, bei völliger Dunkelheit mit den Ohren sehen und mit dem Kopf nach unten schlafen.

So wie Menschen mit einer Stirnlampe leuchten, um im reflektierten Licht zu sehen, stoßen Fledermäuse Ultraschall-Schreie aus, um aus dem reflektierten Schall ihre Umgebung zu lesen. Ihre Orientierungsrufe liegen über 20 kHz, außerhalb es für Menschen hörbaren Bereichs. Darum scheinen die Flattertiere lautlos über den Abendhimmel zu huschen. Tatsächlich erreichen sie aber die Lautstärke eines Presslufthammers.

Wie lassen die Laute sich hörbar/sichtbar machen?
Damit werden wir uns einen Abend lang beschäftigen. Nach einer kurzen Einführung in die gängigen Detektor-Typen (Frequenzteiler, Mischer) sowie ihre Möglichkeiten und Einschränkungen bei der Artenbestimmung, werden wir mit ein paar Geräten auf Fledermaus-Suche gehen.

Info

Day: 2018-10-06
Start time: 18:15
Duration: 01:30
Room: Workshopraum 1.4

Links:

Concurrent Events